Katzenrassen für die Wohnung – 5 super und 5 furchtbare Katzenrassen für Wohnungshaltung

Katzenrassen für die Wohnung – 5 super und 5 furchtbare Katzenrassen für Wohnungshaltung

Katzenrassen für die Wohnung – Katzen für die Wohnungshaltung

🐈 WELCHE KATZE PASST ZU DIR? Finde es heraus mit unserem kostenloses eBook: https://knuddel-die-katz.de/mein-katzentyp-ebook/ ✔️

Der Wunsch nach einem Stubentiger ist bei vielen Menschen groß. Viele Besitzer entscheiden sich bewusst für eine Wohnungshaltung, da die Lebenserwartung höher ausfällt als bei Freigängern. Andere haben schlichtweg nicht die Möglichkeit, die Katze nach draußen zu lassen. Doch die Entscheidung, sich eine reine Wohnungskatze anzuschaffen sollte wohlüberlegt sein, denn es gibt einiges, was dabei beachtet werden sollte. Mit das wichtigste dabei ist die Frage nach einer geeigneten Rasse. Deshalb sehen wir uns in diesem Video 5 Katzenrassen an, die sich sehr gut für die Wohshaltung eignen und 5 weitere Rassen, die du dir besser nicht in Wohnung holst, wenn du dein Vierbeiner nicht raus kann oder darf.

Katze24-Team

Wir lieben Katzen. Miau!

50 Gedanken zu „Katzenrassen für die Wohnung – 5 super und 5 furchtbare Katzenrassen für Wohnungshaltung

  • 24. Juli 2020 um 1:04
    Permalink

    Ich bekomme extra durch eure Videos im September eine Katze. Ich hoffe es wird die Bkh ich liebe diese Rasse einfach nur

  • 24. Juli 2020 um 1:05
    Permalink

    Als Wohnungskatze eignen sich auch sehr gut die Heilige Birma! Wir haben 4 (Mutter, Vater und ihre 2 Kinder). Das klappt prima! Bei uns genießen sie auch den gesicherten Balkon.

  • 24. Juli 2020 um 1:07
    Permalink

    Halte ich für einen Mythos. Jede Katze ist anders, und zwar unabhängig von der Rasse. Ich habe 2 Bengalkatzen und die pennen den ganzen Tag und gehen nicht raus. Ob Katze, Hund oder Mensch…. Das Verhalten hat nichts mit der Rasse zutun, sondern mit dem Charakter und der Erziehung.

  • 24. Juli 2020 um 1:08
    Permalink

    Meine Katze ist auch ein absoluter Einzelgaenger. Sie kann andere Katzen gar nicht ab. Nicht mal ihre Kinder

  • 24. Juli 2020 um 1:08
    Permalink

    Ich habe brtitisch kurtz haar und blue point :3

  • 24. Juli 2020 um 1:08
    Permalink

    Toll erklärt danke fürs Video 🐾👍

  • 24. Juli 2020 um 1:10
    Permalink

    Mich würde Mal interessieren…gibt es Katzen die sich gar nicht mit Artgenossen vertragen? Ich hab eine Main coon Dame die sich absolut nicht mit Artgenossen versteht zwar langweilt sie sich oft und ist sehr Menschen bezogen aber wie gesagt sie duldet keinen partner

  • 24. Juli 2020 um 1:10
    Permalink

    ich habe einen Perser der den ganzen Tag schläft. Aber wenn er Nachts nicht raus kann zum Jagen und toben miaut er solange bis er seinen Willen bekommt. Deshalb haben wir uns vor ein paar Jahren schon für eine Katzenklappe entschieden. Mein Perser ist übrigens ein super Jäger, man glaubt kaum wie schnell er flitzen kann xD Aber er bringt jeden Tag ein "Geschenk" mit, und frisst die Mäuse auc teilweise. Also kann ich behaupten: Perser ist nicht gleich Perser. Wobei mein Balou auch eine ziemlich lange lange Nase für einen Perser hat, er hat keine Probleme Luft zu bekommen und die Augen tränen auch nicht.

  • 24. Juli 2020 um 1:11
    Permalink

    Wie ist es mit glückskatzen?

  • 24. Juli 2020 um 1:12
    Permalink

    ich hab ne bengal ragdoll mischung die ist so extrem

  • 24. Juli 2020 um 1:12
    Permalink

    hallo ihr lieben, ich habe seit einer woche zwei getigerte hauskatzzen in einer 45qm wohnung, sie sind 12 wochen alt und noch ziemlich scheu. kann ich die drinnen gut halten oder meint ihr ich sollte sie später raus lassen?

  • 24. Juli 2020 um 1:14
    Permalink

    ne russisch blau sind ja mal die aktivsten Katzen die mir je unter gekommen sind hahahah 😀

  • 24. Juli 2020 um 1:16
    Permalink

    1.britisch kurzhaar
    2 russisch blau
    3 Perser
    4 exotic
    5.karthäuser

    Norwegische
    Siam
    Regdoll
    Bengal
    Sabana

  • 24. Juli 2020 um 1:17
    Permalink

    Ich habe eine frage

    Siamkatzen sind aber hauskatzen !?

    Und sie hätten bei mir platz so 135 Quadratmeter was sagst du würde das reichen ?

  • 24. Juli 2020 um 1:18
    Permalink

    mein main coon kater geht raus und er ist glücklich so.

  • 24. Juli 2020 um 1:19
    Permalink

    Mit der Siamkatze muss ich dir leider absolut widersprechen. Siamesen haben keine Unterwolle, weshalb sie bei kaltem Wetter tatsächlich sehr schnell frieren. Ja, sie sind absolut agil, doch als Freigänger total ungeeignet. Ich habe selbst zwei und beide sind so extrem neugierig, dass sie alles erkunden wollen. Sie ahnen aber nichts Böses, weshalb das Misstrauische / Skeptische bei dieser Rasse fast gänzlich fehlt. Hinzukommt, dass Siamkatzen so ausgesprochen zutraulich sind, dass die Wahrscheinlichkeit, dass sie einfach von jemandem geschnappt und mitgenommen werden auf jeden Fall vorhanden ist. Eben aufgrund ihres exotischen Aussehens und weil Siamkatzen auf Zuruf direkt angelaufen kommen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob diese Katze den rufenden Menschen kennt oder nicht. In meiner Nachbarschaft vermisst eine Person ihre zweite Siamkatze bis heute…
    Bei mir ist es so, dass ich nicht die Möglichkeit habe sie raus zu lassen. Umso schöner, dass ich beiden zumindest einen gesicherten Balkon bieten kann, den sie bei schönem Wetter auch den ganzen Tag nutzen. Ist es aber zu heiß oder zu kalt, gehen beide nicht einmal in die Nähe der offenen Tür.

    Ragdolls sind nicht gemütlicher. Sie sind bei optimaler Haltung ebenfalls sehr agil und neugierig. Ein gesicherter Garten oder ein Balkon sind für beide Rassen ein Traum.

  • 24. Juli 2020 um 1:20
    Permalink

    Super! Ich habe mehrere eurer Videos angeschaut, bevor ich nun meine zwei EKHs adoptiert habe 🙂

  • 24. Juli 2020 um 1:22
    Permalink

    Es nervt mich brutal dass dauernd über die kurze Nase von Persern gemeckert wird … im gleichen Zug aber bei der Exotic Shorthair nix gesagt wird obwohl deren Nase sogar noch kürzer ist!

    Und das Tamtam bei den Persern ist eh nicht belegbar! Ich hab 2 Perser mit kurzer Nase. Die fressen, toben, spielen wie alle anderen Katzen auch.
    Einer von meinen ist bereits 8 Jahre alt und hatte überhaupt noch nie Probleme!

    Sollte ohnehin jeder für sich entscheiden welche Rasse am besten passt 🙂

    Perser z.b. fordern viel Zeit vom Besitzer. Allein schon fürs kuscheln. Allein schlafen mögen sie auch nicht. Hinzu kommt täglich bürsten und natürlich auch die Haare die sich wirklich überall verteilen.

  • 24. Juli 2020 um 1:23
    Permalink

    Meine Familie hatte früher 13 Katzen (uns ist eine zugelaufen und hat Junge bekommen, die dann Junge bekommen haben) und obwohl jedem klar war, dass es UNSERE waren, obwohl sie Halsband trugen und obwohl sie 90% unserer Nachbarn nicht störten, haben Nachbarn die neu ins Haus nebenan gezogen sind unsere Katzen weggefangen und umgebracht. Das haben sie auch bei allen anderen Freigängern in der Straße gemacht.
    Und wisst ihr was? Das ist vollkommen legal wenn die Katzen auf deren Grundstück gefangen wird.
    Wir haben seitdem nur noch Hauskatzen und auch wenn ich irgendwann irgendwo hinziehe, wo ich Freigänger halten kann, bin ich dazu wahrscheinlich zu traumatisiert.

  • 24. Juli 2020 um 1:23
    Permalink

    sehr schönes Video.

  • 24. Juli 2020 um 1:24
    Permalink

    Echt hilfreiches Video 😃

  • 24. Juli 2020 um 1:26
    Permalink

    Ach so ein richtiger Tiger ist doch auch kuschelig. Nur sollte man es vermeiden ihn zu verärgern ^^

  • 24. Juli 2020 um 1:28
    Permalink

    Habe mir neulich zwei europäisch kurzhaar zugelegt,sind europäisch kurzhaar denn auch für den Haushalt geeignet?:}

  • 24. Juli 2020 um 1:28
    Permalink

    Das Video fängt um 2:05 an

  • 24. Juli 2020 um 1:28
    Permalink

    Toll gemacht ,interessant !

  • 24. Juli 2020 um 1:28
    Permalink

    Ich halte auch zwei Ragdoll-Katzen in der Wohnung trotz 8h Arbeit täglich und das Ganze funktioniert reibungslos 🤷🏼‍♀️

  • 24. Juli 2020 um 1:29
    Permalink

    Ist jemand so nett und könnte mir die Rasse der Katze ab Minute 6:42 bis 6:49 verraten? Ich finde sie wunderschön. Vielen Dank

  • 24. Juli 2020 um 1:29
    Permalink

    Bitte noch etwas langsamer sprechen… 😀

  • 24. Juli 2020 um 1:30
    Permalink

    Ende des monats bekomme ich eine thai siam katze. Ich werde sie vorerst alleine halten.

  • 24. Juli 2020 um 1:31
    Permalink

    Wo her hast du diese ganzen Informationen?

  • 24. Juli 2020 um 1:33
    Permalink

    Wie groß sind die Bengal und die Sawana Katze? Die sehen so riesig aus

  • 24. Juli 2020 um 1:34
    Permalink

    Meine Katze (Main Coon und Britisch Kurzhaar Mix aus dem Tierheim) ist ein absoluter einzelgänger. Unser Nachbarskater würde so gerne vorbei kommen aber sie lässt ihn nicht mal auf die Terasse. 😀

  • 24. Juli 2020 um 1:34
    Permalink

    Kann ich nur bedingt zustimmen. Ich habe seit 5 Jahren zwei Siamesen, die auf 70qm in einer Zweizimmerwohnung mit mir leben. Ich wohne im 1. Stock, es gibt einen Balkon, dessen Handlauf ich am Geländer rundherum mit 30cm breiten Holzrettern versehen habe – dort sitzen sie gerne und beobachten Vögelchen oder sonnen sich – insgesamt wird die Straße genau inspiziert, da sie sehr neugierig sind. Der Balkon ist mit keinem „Katzennetz“ verschandelt und es wäre ein Leichtes für die Beiden einfach runter zu hüpfen. Machen sie aber nicht! Fast alles was im Clip zur „Russisch Blau“ gesagt wurde, trifft auch auf meine beiden Siamesen zu. Sie lieben ihren Balkon, schlafen liebend gerne unter meiner Bettdecke, kommen zu zweit sehr gut über die 8 Stunden „Alleinsein“, wenn ich arbeite und sie sind charakterlich sehr aufmerksame, herzliche Zeitgenossen, die einen sehr zufriedenen Eindruck machen. Man kann also nicht pauschal sagen, dass Siamesen für die reine Wohnungshaltung nicht geeignet wären. Es kommt immer darauf an, wie man es macht, womit man seine Tiere von klein auf vertraut macht, wie man sich kümmert und was man ihnen alternativ ermöglicht. Meine Beiden verfügen z.B. auch über einen stabilen, deckenhohen Kratzbaum, der eigentlich für große, schwere Katzenrassen vorgesehen wäre, außerdem habe ich „unseren Platz“ insgesamt auf Augenhöhe hergerichtet. Im Grunde ist die ganze Wohnung ein gleichberechtigter Katzen- und Menschenwohnort, Kasten hier, Kiste dort, Kletterwände, mehrere Kratzmöglichkeiten, sogar hoch gelegene Klettermöglichkeiten, wie extra angebrachte Laufbalken quer durch den Raum. Man sieht also schon beim Besuch der Wohnung, dass hier Gleichberechtigung herrscht und die Höhle eine würdige Behausung zweier Tiger und eines Menschen ist. Ich bin überzeugt, wenn man es richtig macht, kann man alle Rassen in der Wohnung halten!

  • 24. Juli 2020 um 1:36
    Permalink

    Ich bin mit Katzen und auch Hunden und anderen Tieren aufgewachsen. Wir haben immer mindesten 5 Katzen gehabt. Jetzt moment haben wir 7 Katzen und das ganz verschiedene. Zwei davon sind vom Züchter und zwar ein Maincoon Kater (10jahre), ein Ragdoll Kater (3,5 jahre), dann haben wir eine aus dem Tierheim das ist eine Norwegische Waldkatze (4 bis 6jahre), dann haben wir drei katzen aus schlechter Haltung 2 brüder Maincoon-Persermixe (3 jahre), eine EKH Katze die schwer misshandelt wurde (8 jahre) und einen zugelaufenen Kater der ca 8 jahre ist. Sie sind natürlich alle kastriert. Es sind auch alles reine wohnungskatzen die bei uns im ausleben mit genügend kletter und kratz möglichkeiten und viel verschiedenen Spielzeugen. Wenn sie schlafen wollen dann liegen sie alle mit bei unserer Bernhardiner hündin im Körbchen. Sie ist natürlich auch ein reiner Wohnungshund.

  • 24. Juli 2020 um 1:37
    Permalink

    Very nice video

  • 24. Juli 2020 um 1:38
    Permalink

    Birmas sind die anhänglichsten und liebsten Katzen der Welt.

  • 24. Juli 2020 um 1:40
    Permalink

    Unsere Katze ist eine Freilaufende Katze die dieses Jahr 20 Jahre alt wird und ist immernoch Top fit. Man erkennt ihr Alter garnicht 😉

  • 24. Juli 2020 um 1:46
    Permalink

    An die Firma Fressnapf: Bekomme ich bei Ihnen Balkonsicherungs-
    netze für Katzen. Meine Telefonnrn: 06049-7559.

  • 24. Juli 2020 um 1:48
    Permalink

    Mein Mann und ich möchten uns (sobald unser Haus gebaut ist) 2 Katzen kaufen. (140m2+Garten) unsere Favoriten sind aktuell: Russisch Blau, Ragdoll und Abessinier. Leider kam die letztere nicht vor. Ist die Abessinier mit Artgenossen als Hauskatze geeignet?
    Leider wird auf den Rassekatzenseiten selten auf sowas eingegangen. Aufmerksamkeit werden die Katzen bekommen, aber wenn der Bewegungsdrang zu groß ist für Haus und Garten, wäre es ja trotzdem schlecht für die Katze.

  • 24. Juli 2020 um 1:48
    Permalink

    Karthäuser gehört zu den BKH du Vogel

  • 24. Juli 2020 um 1:49
    Permalink

    so ne savannah katze oder so wird direkt geklaut wenn man sie rauslässt …

  • 24. Juli 2020 um 1:50
    Permalink

    …sehr rassistisch!

  • 24. Juli 2020 um 1:50
    Permalink

    Also mein Kater taylor er ist glaube ich gerne alleine. Mein Bruder hat 2 kleine Katzen und mein Kater beschäftigt sich nie mit ihnen wenn die Jungs da sind es ist eher so das er alleine sein will. Ich hab ihn auf der Straße gefunden und weiß nicht wie er groß geworden ist aber manchmal hab ich schon ein schlechtes gewissen und Frage mich braucht er einen Freund aber es sieht nicht so aus als ob 👀😅 er ist halt egal wo ich bin immer bei mir

  • 24. Juli 2020 um 1:51
    Permalink

    Keine Katze gehört in eine Wohnung eingesperrt

  • 24. Juli 2020 um 1:54
    Permalink

    Petersilie ? Ist giftig für Katzen…sollte nicht zugänglich für Katzen
    auf dem Balkon stehen

  • 24. Juli 2020 um 1:59
    Permalink

    Ist schon unglaublich was hier für ein Quatsch verbreitet wird!

  • 24. Juli 2020 um 1:59
    Permalink

    Es ist zwar nicht falsch sich nach einer Katzenrasse zu orientieren, aber es gibt immer Ausnahmen. So war mein norwegischer Waldkater froh wenn er irgendwo ruhig in der Sonne liegen konnte, während seine Tochter wiederum jedes Mal fast aus dem Fenster raus war, bis ich Gitter installierte…
    Und wer sich eine BKH anschaffen möchte, sollte wissen dass diese Tiere nicht älter als 16Jahre alt werden…. musste ich schmerzlich feststellen, als ich vor zwei Jahren meinen Dicken (BKH in Schwarz) wegen Kieferkrebs gehen lassen musste…

  • 24. Juli 2020 um 2:01
    Permalink

    Habe eine Ragdoll🐈 und einen Mischling🐱 der aus einem Reitstall kommt der Ragdoll heißt Felix und ist eigentlich eine Hauskatze aber bei uns darf er natürlich nach draußen. Felix🐈 ist 1 Jahr geb 7.4 und er hat schon mal einen Vogel gefangen und einpaar fliegen gegessen . Der Mischling heißt Balu unter einem Jahr geb 6.8 das hat er alles schon gegessen :fliegen Libelle Vogel und Mäuse🐁🤮. Er ist echt ein wilder vertraut fremden Menschen garnicht Felix aber schon Hauptsache er bekommt essen. Die Leute die Balu kennt hat er eine starke Verbindung🐈. Das sind meine Katzen aber wir hatten eigentlich schon 4 Katzen nur die erste Katze(Snowy) ist wegerannt😢 und hat einen neuen besitzer😘. Zweite Katze ist der Felix ☺️dritte Katze(Lisa) war krank ist wegerannt und ist gestorben😔4 Katze ist der Balu😊

  • 24. Juli 2020 um 2:01
    Permalink

    Man kann doch Norweger auch in einer 3 Zimmer Wohnung halten oder?

Kommentare sind geschlossen.